Startseite
Regionalgruppen
Vorstand
Heimatstube
Termine
Geschichte
Bilder
Gästebuch
Berichtigungen
Impressum
 
64.Bundestreffen
63.Bundestreffen
62.Bundestreffen
61.Bundestreffen
60.Bundestreffen
59.Bundestreffen
58.Bundestreffen
57.Bundestreffen
GHB-Ausstellung
 
Gubener Vereine
MUT Tourist-Info
Gubin-Stadtkirche
Gubener Literatur
Guben-Online
DRK-Suchdienst

59. Bundestreffen des GHB in Guben – eine gute Generalprobe für 2012

Vom 6. – 8. Mai fand das 59. Bundestreffen des Gubener Heimatbundes e.V. davon das 17. in Guben statt. Gut eingestimmt auf die bevorstehenden Tage wurden die Mitglieder schon beim Begrüßungsabend am Freitag im Hotel „Waldow“. DJ René Rölke hatte mit seiner Musik wesentlichen Anteil an der guten Stimmung nicht nur auf dem Tanzparkett.
Höhepunkt am Sonnabend war die Mitgliederversammlung in der „Alten Färberei“. In seinem Grußwort betonte Bürgermeister Klaus-Dieter Hübner, dass es dank Förderverträgen gelungen sei, das Sportzentrum Obersprucke zu einer Leichtathletik-Wettkampfstätte auszubauen, den Wassertourismus auf der Neiße zu entwickeln und den Grünen Pfad Realität werden zu lassen. „ Das erfüllt nicht nur die Bürger sondern auch die Gäste und Touristen mit Freude. Wir werden auch weiterhin die Stadtentwicklung 2030 sehr ernst nehmen,“ so Hübner. Dem Gubener Heimatbund sprach das Stadtoberhaupt den Dank für das Engagement zur 775 Jahr-Feier unserer Stadt – insbesondere beim Historischen Festumzug aus. Er lud auch alle Anwesenden zum 1. – 3. Juli 2011 ein, wo in unserer Heimatstadt das Festival der Musikschulen des Landes Brandenburg steigt. „Es wird ein tolles Erlebnis und Spektakel für unsere Stadt auf 8 Bühnen sein,“ prophezeiht der Bürgermeister. Das Grußwort mit dem Dank für weitere gute Zusammenarbeit von polnischer Seite überbrachten Stefan Pilacynski und Sygfried Gwisdalski. Im Rechenschaftsbericht des Vorstandes ging der Vorsitzende Lutz Materne auf die Arbeit der Regionalgruppen ein. Er erläuterte ausführlich wie weiter mit dem Gubener Heimatbrief und dem Gubener Heimatkalender verfahren wird. Noch in diesem Jahr wird unter Regie des Gubener Heimatbundes der Gubenr Heimatkalender 2012 mit einer Beilage Gubener Heimatbrief erscheinen. Den Gubener Heimatkalender herauszugeben, sei für ihn und das neugebildete Redaktionsteam eine besondere Herausforderung. Er zerstreute auch die Befürchtungen, dass der Gubener Heimatbrief dadurch auf der Strecke bleiben würde.






8 Heimatfreunde wurden für ihre 50 jährige und 35 Heimatfreunde für ihre 25 jährige Mitgliedschaft im Verein mit einer Urkunde geehrt. Der Neugubener Gerhard Scheibel wurde für seine Verdienste im Heimatbund mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.
Nach der Mitgliederversammlung informierten sich die Mitglieder über den Stand der Bauarbeiten in der Ruine der Stadt- und Hauptkirche. Dabei erfuhren sie, dass der Kirchturm noch in diesem Jahr begehbar gestaltet wird. Mit einem zwanglosen gemütlichen Beisammensein im „Tercet“ (früher Ratskeller) und einem Geschäftsbummel durch die Gubener Altstadt anlässlich des Langen Altstadt-Samstags klang der Sonnabend besinnlich aus.
Am Sonntag standen eine Führung mit dem Gubener Stadtwächter Andreas Peter, Bootsfahren auf der Neiße mit Joachim Klos und eine Ausfahrt nach Grano auf dem Programm. An der Fahrt nach Grano mit einem Bus des Neißeverkehrs zum Weinberg und zur Weinscheune mit Verkostung nahmen 20 Mitglieder und zwei Gäste teil. Karl-Heinz Schmolke und Wilfried Olzog vom Granoer Weinbauverein vermittelten viele Details rund um den Wein vom Anbau, der Pflege, der Weinherstellung bis zur Verkostung. Wir erfuhren auch welche Gerätschaften und Zutaten dazu notwendig sind. Bei Beiden spürte man, dass sie sich mit Leib und Seele dem Weinanbau verschrieben haben. Wir bedankten uns herzlich, hatten wir doch viel Neues zum Thema Wein aus berufenem Munde erfahren und wünschten weiterhin viel Erfolg. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass wir ein schmackhaftes Mittagessen (es gab Schnitzel mit Spargel) in der „Wagenburg“ Groß-Drewitz eingenommen haben.
Insgesamt war das diesjährige Bundestreffen mit rund 100 Teilnehmern eine würdige Generalprobe für das 60. Bundestreffen des Gubener Heimatbundes 2012, wo es am 5. Mai die Mitgliederversammlung und am Abend um 19.00 Uhr in der „Alten Färberei“ die Festveranstaltung geben wird.
Herzlichen Dank all denen, die mithalfen diese ereignisreichen Tage gut zu gestalten und abzusichern.

Lutz Materne

Seitenanfang