Startseite
Regional
Vorstand
Heimatstube
Termine
Geschichte
Bilder
Gästebuch
Berichtigungen
Impressum
 
63.Bundestreffen
62.Bundestreffen
61.Bundestreffen
60.Bundestreffen
59.Bundestreffen
58.Bundestreffen
57.Bundestreffen
56.Bundestreffen
GHB-Ausstellung
 
Gubener Vereine
MUT Tourist-Info
Gubin-Stadtkirche
Gubener Literatur
Guben-Online
DRK-Suchdienst
Regionalgruppen
Guben
Berlin
Düsseldorf
Bremen
Braunschweig
Frankf./Mannheim
München/Nürnb.
Hannover
Karlsruhe
Hamburg




Die Stadt Bremen

Marktplatz Mit einer Fläche von 404 km², kleinstes Bundesland. Es besteht aus den beiden Städten Bremen und Bremerhaven, die durch niedersächsisches Gebiet getrennt an der Unterweser liegen. Die Freie Hansestadt Bremen, nach Hamburg und Rostock bedeutendster Seehafen Deutschlands, entstand seit dem 8./9. Jh. Rund 80 Km von der Wesermündung entfernt auf einem Dünenstreifen am rechten Ufer des Stroms, der hier noch unter dem Einfluss der Gezeiten steht. Unter den Gebäuden, die der malerische Marktplatz der Altstadt mit dem Roland als Symbol der Stadtfreiheit umrahmen, ragen zwei Bauten hervor: das alte Rathaus ( 15. - 17. Jh. ) und der im Kern fast 1000 Jahre alte Dom St. Petri. Sie erinnern an die Blütezeit Bremens im Mittelalter, an seine Rolle als wichtigstesMarktplatz mit Roland Missionierungszentrum für das damals noch heidnische Skandinavien, aber auch an die ständigen Kämpfe der Bürger um Unabhängigkeit. Heute kann Bremen von großen Seeschiffen nicht mehr angelaufen werden, ist jedoch wegen seiner ausgezeichneten Verkehrsanschlüsse durch Eisenbahnlinien, Autobahn und Kanäle noch immer einer der führenden Handelsplätze der Bundesrepublik, an dem verschiedene Warenbörsen wie die Baumwollbörse oder die Tabakbörse ihren Sitz haben. Die hafengebundene Industrie der Hansestadt, allen voran die Werftindustrie, hat in den vergangenen Jahrzehnten Rückschläge hinnehmen müssen. Neue Betriebe der Auto- und Flugzeugindustrie sowie die traditionsreiche Bremer Nahrungs- und Genussmittelindustrie ( Kaffeeröstereien, Tabakverarbeitung, Brennereien ) konnten die Verluste an Arbeitsplätzen nur teilweise ausgleichen. Bremen Stadt hat 551.200 Einwohner, das Bundesland 683.000.

Die Regoinalgruppe Bremen

Diese RG ist von Paul Gerhard Scheibel am 3. April 1993 ins Leben gerufen worden. Es handelt sich um eine kleine Gruppe. Herr Scheibel ist inzwischen nach Guben und jetzt weiter nach Forst verzogen. Seit Dezember 2012 ist neuer Regionalgruppenvorsitzender Peter Wittchen aus Quakenbrück. Sein Vater wohnt in Guben und hat im letzten Jahr unsere Busfahrt nach Brody sehr gut betreut. Auf dieser Basis ist die Arbeit in der Regionalgruppe auf gutem Wege. Peter Wittchen wird die geknüpften guten Kontakte von Herrn Scheibel aufrechterhalten und ausbauen.

Termine

Seitenanfang