Startseite
Regional
Vorstand
Heimatstube
Termine
Geschichte
Bilder
Gästebuch
Berichtigungen
Impressum
 
63.Bundestreffen
62.Bundestreffen
61.Bundestreffen
60.Bundestreffen
59.Bundestreffen
58.Bundestreffen
57.Bundestreffen
56.Bundestreffen
GHB-Ausstellung
 
Gubener Vereine
MUT Tourist-Info
Gubin-Stadtkirche
Gubener Literatur
Guben-Online
DRK-Suchdienst
Regionalgruppen
Guben
Berlin
Düsseldorf
Bremen
Braunschweig
Frankf./Mannheim
München/Nürnb.
Hannover
Karlsruhe
Hamburg




Die Stadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg. Die nach Berlin mit 1.652.400 Einwohnern zweitgrößte Stadt Deutschlands, wichtigster Seehafen ("Tor zur Welt") grenzt an die Länder Schleswig - Holstein und Niedersachsen. Zum Gebiet des Stadtstaates gehören die im Wattenmeer vor der Elbmündung gelegenen Kleinen Nordseeinseln Neuwerk und Scharhörn. Der historische Stadtkern mit der heutigen Hamburger City liegt nördlich der Elbe auf der Geest. Als Keimzelle der Millionenstadt an der Elbe gilt das Gebiet unmittelbar südlich der St. - Petri - Kirche, nicht weit von der Mönckebergstraße , der Michelheutigen Hauptgeschäftsstraße, entfernt. Mit der Gründung der Neustadt im Jahr 1188 begann die eigentliche Entwicklung Hamburgs zum führenden Hafen an der deutschen Nordseeküste, denn sie wurden von Kaiser Friedrich Barbarossa mit umfangreichen Handels-, Zoll und Schifffahrtsprivilegien ausgestattet. Das Wahrzeichen Hamburgs, die St. - Michaelis - Kirche mit dem 132 m hohen Turm (kurz: der Michel), entstand erst viel später, im 17. Jh., als Hamburg die Seeräuberei auf der Nordsee erfolgreich bekämpft, den Titel einer freien Hansestadt erworben und sich zum internationalen Stapel- und Umschlagplatz entwickelt hatte. Die Rolle als Hafen- und Handelsstadt prägt das Wirtschaftsleben und das Bild Hamburgs bis zum heutigen Tag. Doch ist die Stadt an der Alster mit ihrer vielseitigen Industrie, als Sitz zweier Universitäten und mehrerer anderer Hochschulen, als Presse- und Medienzentrum Deutschlands und mit ihrer lebendigen Musik- und Theaterszene auch in nahezu allen anderen Bereichen der zentrale Ort Norddeutschlands.

Die Regionalgruppe Hamburg

Die RG Hamburg hat mit Hamburg, Schleswig - Holstein und größeren Teilen Niedersachsens ein weites Einzugsgebiet. Sie wird geleitet von Johannes Knak. Er leitete 1991 den Aufbau des Heimatbundarchivs ein und war viele Jahre Redakteur des Gubener Heimatbriefes. Am 30.04.1999 erhielt er auf der MGV in Guben die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Die RG Hamburg wurde 1952 gegründet und tagte auf Initiative von Fritz Mangelsdorf am 30.11. des gleichen Jahres zum 1. Mal in Hamburg - Altona. Nach Gerhard Koch (1959 bis 1987) übernahm Johannes Knak 1987 die Regionalleitung. In den Anfangsjahren standen Hilfeleistungen jeglicher Art im Vordergrund. Jetzt stehen Informationen, Erinnerungen sowie Vorträge auf dem Programm. Vom 01.bis 03.09.2000 führte die RG das überregionale Treffen durch. Johannes Knak hat dem Vorstand des Gubener Heimatbundes mitgeteilt, dass er im Jahre 2010 als RG-Leiter nicht mehr zur Verfügung steht. Seit Dezember 2012 hat Johannes Knak aufgrund der guten Vermittlung des neuen Vorsitzenden des Gubener Heimatbundes, Jan Kuberski, bei seinem Besuch in Hamburg den Vorsitz erneut übernommen. Herr Knak hat bemerkenswerter Weise zahlreiche Tonaufnahmen mit Interviews von Gubenern in seinem Archiv, das er in den nächsten Monaten/Jahren nach Guben geben möchte, um es der Nachwelt zu erhalten.

Termine

Seitenanfang