Startseite
Regional
Vorstand
Heimatstube
Termine
Geschichte
Bilder
Gästebuch
Impressum
 
Bundestreffen
GHB-Ausstellung
 
Online-Treff
MUT Tourist-Info
Gubin-Stadtkirche
Gubener Literatur
Guben-Online
 
Mitgliedsantrag
Redaktion Heimatkalender
Regionalgruppen
Guben
Berlin
Hamburg/Bremen
Frankfurt/Mannheim
München/Nürnberg
Hannover/Braunschweig
Karlsruhe




Die Stadt Hannover

Sankt ClemensEhemalige Residenz des früheren Kurfürstentums und Königreiches Hannover, seit 1946 Landeshauptstadt mit 513.000 Einwohnern, Wirtschafts-, Verkehrs- und Kulturzentrum des Bundeslandes Niedersachsen. 1150 erstmals urkundlich erwähnt. Hier kreuzen sich seit jeher wichtige Nord - Süd - und Ost - West Verkehrsadern, denen auch die heutigen Autobahnen (A7 und A2) und Eisenbahnlinien folgen. Mit dem Mittelland - Kanal hat Hannover Anschluss an das mitteleuropäische Binnenwasserstraßennetz und über den Flughafen Langenhagen Flugverbindungen in alle Welt. Dank ihrer hervorragenden Verkehrslage gehört die niedersächsische Metropole mit der Hannover - Messe, der größten Industrieschau der Welt, der nicht weniger bedeutenden Cebit - Messe der Rathaus, Blick vom MaschteichElektronik- und Büroindustrie und der Internationalen Luftfahrtausstellung heute auch zu den international führenden Messeplätzen. Hier fand auch die erste deutsche Weltausstellung, die Expo 2000, statt. Die historischen Bauten im Altstadtkern wurden im Zweiten Weltkrieg fast ausnahmslos vernichtet. Seinen Ruf als Kulturzentrum unterstreicht Hannover heute vor allem mit einer Reihe bekannter Museen, wie dem Kunstmuseum Hannover, dem Landesmuseum oder dem Kestner Museum, mit acht Hochschulen und Fachhochschulen und nicht zuletzt mit den Musik- und Theaterfestspielen, die in den prächtigen Schlossgärten von Herrenhausen stattfinden.


Die Stadt Braunschweig

Altes RathausMit 258.800 Einwohnern zweitgrößte Stadt Niedersachsens, im nördlichen Harzvorland an der Oker gelegen. Die alte Hansestadt und ehemalige Residenz der Welfenherzöge wuchs im Mittelalter aus sieben Kernen zu einem der wichtigsten Handelsplätze Deutschlands zusammen. Nach den schweren Zerstörungen im II. Weltkrieg erinnern allerdings nur noch wenige historische Bauten an diese Zeit, darunter der romanisch - gotische Dom (12. Jh.), das gotische Altstadtrathaus (14. Jh.), das Gewandhaus mit seinem prächtigen Renaissancegiebel (16. Jh.) sowie mehrere Kirchen und reich verzierte Fachwerkhäuser, die "Traditionsinseln" innerhalb der modernen Großstadt bilden. Neben seiner Rolle als Industriestandort (Fahrzeug- und Maschinenbau, Elektroanlagen und Elektronik, Verpackungen, Verlage, Nahrungsmittelindustrie) ist Braunschweig heute mit der Technischen Universität und vielen Forschungsinstituten (u.a. der Physikalisch - Technischen Bundesanstalt und dem Luftfahrt - Bundesamt) ein Schwerpunkt der wissenschaftlichen Forschung in Deutschland.


Die Regionalgruppe Hannover/Braunschweig

Nach dem 2. Weltkrieg waren die ehemaligen Gubener in ganz Deutschland verstreut. Man traf sich an vielen Orten und wollte die Geschichte von Guben und Umgebung für spätere Generationen bewahren. Ein erstes größeres Treffen fand 1948 in Hannover statt. Der Gubener Heimatbund e.V. wurde am 18. Mai 1952 in Hannover gegründet.
Die Regionalgruppe Hannover leitet seit dem 31. Dezember 1999 Frau Helga Saalfeld aus Einbeck. Auf den jährlich einmal stattfindenden Treffen sorgen Vorträge, Gespräche, Film- und Bildvorführungen jedes Mal für ein interessantes und reichhaltiges Programm.
Die RG Braunschweig wurde um 1970 gegründet. Sie unterstützte in den 80ger Jahren bedürftige ältere Mitglieder zu Weihnachten mit Geldzuwendungen. Unternommene Fahrten: nach Bremen, Hamburg, Guben/Gubin, Kanig und Grocho. Bei den Treffen standen Diavorträge über Guben, Dresden, Klosterkirche Guben, Neuzelle u.a.m. auf dem Programm. Laut Vorstandsbeschluss vom 03.11.2006 wurde die Gruppe Braunschweig mit der Gruppe Hannover zusammengelegt und Frau Helga Saalfeld als Regionalgruppenleiterin bestätigt.

Termine

Seitenanfang